Velo statt mobiler Individualverkehr

Unsere Städte und Dörfer ertrinken täglich in der Flut des motorisierten Individualverkehrs (MIV). Die Strassen sind verstopft mit Autos, die zu 90% nur mit einer Person gefüllt sind. Das heisst im Klartext: Pro Auto liegen mindestens drei Viertel der Transportkapazität brach. Die Frage nach dem Sinn dieses Handelns stellen wir uns schon gar nicht mehr – es gilt als normal, alleine im Auto zur Arbeit zu fahren. 

Lässt sich dieses Verkehrssystem in Zukunft aufrecht erhalten in Anbetracht des Bevölkerungswachstums und der Klimakrise? 

Wir finden: Nein! Der Energie- und Platzverbrauch des Autos beträgt gegenüber des Velos ein Vielfaches, zudem vermindern die Lärm- und Schadstoffemissionen des MIV die Lebensqualität in den Städten massiv. Entgegen der Verpflichtung des Klimaabkommens von Paris wurde der Energieverbrauch des motorisierten Verkehrs in der Schweiz bisher noch nicht gesenkt, und trägt mit 30% zum CO2-Ausstoss bei. Die einfachste, kostengünstigste und sofort verfügbare Lösung, um den CO2-Ausstoss des privaten Individualverkehrs zu senken, ist die Förderung des Velos als Transportmittel für Einzelpersonen. Wir fordern daher: Gebt dem Velo seinen Platz!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s